Projektmitarbeiter*in (m/w/div) Workflow

Digitalisierung von Verwaltungsprozessen

Kennziffer: HS 2022/35

Ihre Aufgaben

Mit Einrichtung dieser Funktion soll der Prozess der Digitalisierung von Verwaltungsprozessen forciert werden. Sie arbeiten an der Schnittstelle zu den einzelnen Einheiten der Verwaltung und der Fachbereiche und unterstützen diese bei der Definition und Digitalisierung der Workflows.

Zu Ihren Aufgaben wird daher gehören:

  • die Projektdefinition und -planung umzusetzen, inkl. Projektcontrolling und -reporting an die Kanzlerin
  • bestehende, noch nicht digitale Prozesse in der Hochschulverwaltung zu erfassen und Anforderungskataloge für diese zu erstellen (Stichwort Datenschutz, Rechtmanagement, Viabilität etc.)
  • Abbildung bestehender Prozesse (in BPMN), auch in Zusammenarbeit mit den einzelnen Einheiten und den jeweiligen Software-Dienstleistern, durchzuführen
  • Verbesserungs- und Vereinheitlichungspotentiale erkennen und zur Diskussion stellen
  • Erarbeitung von Leistungsverzeichnissen und Auswahl der Software-Produkte, die zur Umsetzung der Digitalisierung sinnvoll sind (Bewertung der Schnittstellen-Kompatibilität von Produkten und Anbietern)
  • Begleitung der Projektdurchführung von Initiierung über die Durchführung bis zum Abschluss
  • Beratung der Fachabteilungen, z.B. auch Durchführung von Workshops




Für Fragen zu den Inhalten der Stelle steht Ihnen Kathrin Kilian (kanzlerin@hs-kl.de, 0631-3724 2376) gerne zur Verfügung.

Image
Image
Image
Image
Image

Ihr Profil

Wir suchen eine*n Teamplayer*in mit hoher IT-Affinitität, um die rechtsichere Digitalisierung von Verwaltungsprozessen umzusetzen.

Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Universitätsdiplom oder vergleichbar) in einer einschlägigen Fachrichtung (z. B. Wirtschaftsinformatik) und bringen außerdem mit:

  • Erfahrung in der Erhebung und Abbildung von Prozessen
  • Affinität zu IT-Produkten
  • Kenntnisse in der Durchführung von Beratungen/Befragungen
  • BPMN- Kenntnisse
  • gute Kommunikations- und Moderationsfähigkeiten
  • Freude an der Gestaltung von Veränderungsprozessen und methodischen Kenntnisse in diesem Bereich
  • sehr gutes Ausdruckvermögen in Deutsch
  • Bereitschaft zu Dienstreisen mit dem eigenen PKW



Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Altersgruppen und unabhängig von der geschlechtlichen Identität, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Orientierung.

Unser Angebot

Die Stelle ist ab sofort am Studienort Kaiserslautern, Zweibrücken der Hochschule Kaiserslautern im Geschäftsbereich der Kanzlerin in Vollzeit (100%) befristet auf zwei Jahre zu besetzen.

An unserer Hochschule für angewandte Wissenschaften und Gestaltung mit einem ausgeprägten Profil in der angewandten Forschung und Entwicklung sowie der akademischen Weiterbildung erwarten Sie ein innovatives Arbeitsumfeld und vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen der Personalentwicklung. Die Hochschule Kaiserslautern unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch eine Regelung für mobiles Arbeiten und eine flexible Arbeitszeitgestaltung.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung ist nach Entgeltgruppe E13 TV-L vorgesehen, soweit die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Zusätzlich bieten wir Ihnen eine tarifvertraglich geregelte betriebliche Altersvorsorge.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbes. Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Arbeitszeit) entsprochen werden kann.

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes strebt die Hochschule Kaiserslautern eine weitere Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in der Wissenschaft, an.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen, die Sie uns bis 31.08.2022 über unser Online-Bewerbungsportal zukommen lassen können.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung