FDM-Scout (m/w/div)

Projektmitarbeiter*in Forschungsdatenmanagement im Referat Forschung und Projektkoordination

Kennziffer: HS 2022/26

Ihre Aufgaben

Das Verbundprojekt „Nachhaltiger und qualitätsgesicherter Kompetenzaufbau zu FDM an HAW in RLP – FDM@HAW.rlp“ zielt auf den Aufbau und die langfristige Etablierung hochschulübergreifender Strukturen und Services auf dem Gebiet des Forschungsdatenmanagements (FDM) an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Rheinland-Pfalz. Die Umsetzung soll durch ein landesweites FDM-Kompetenzteam erfolgen, das in stetiger Interaktion miteinander steht.

Für dieses Kompetenzteam ist an der Hochschule Kaiserslautern die Stelle FDM Scout zu besetzen mit folgenden Aufgaben:

  • Fächerübergreifende Ansprechperson für das Thema FDM innerhalb der Hochschule als auch nach außen bei allgemeinen / übergreifenden Fragen zu FDM
  • Aufklärung, Sensibilisierung und Erstberatung von Wissenschaftler*innen der Hochschule
  • Enger Austausch mit den anderen sieben FDM-Scouts der an dem Verbundprojekt beteiligten Hochschulen
  • Zusammenarbeit mit den FDM-Stewards durch Weitergabe der Bedarfe der Forschenden zu fächerspezifischen Schulungs-, Beratungs- und Informationsangeboten
  • Auslotung möglicher Lösungsansätze zu FDM an der Hochschule und zur Nutzung von zur Verfügung stehenden Diensten
  • Analyse bestehender und ggf. ausbaufähiger FDM-Strukturen sowie Ableitung von Maßnahmen zur Verbesserung der Effektivität von FDM-Prozessen in künftigen Forschungsprojekten

Für Fragen zu den Inhalten der Stelle steht Ihnen Frau Dr. Susanne Schohl (susanne.schohl@hs-kl.de; 0631-3724 2159) gerne zur Verfügung.

Image
Image
Image
Image
Image

Ihr Profil

Sie verfügen über

  • einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master/Universitätsdiplom/Magister/1. bzw. 2. Staatsexamen)
  • idealerweise Vorkenntnisse zum Forschungsdatenmanagement sowie eigene praktische Erfahrungen mit FDM-Prozessen
  • sichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Eine Bereitschaft zu Dienstfahrten mit privatem PKW, insbesondere zwischen den Standorten der beteiligten Hochschulen, wird vorausgesetzt.


Des Weiteren erwarten wir eine zielorientierte und kooperative Arbeitsweise, soziale Kompetenz, persönliches Engagement und Verantwortungsbewusstsein, große Sorgfalt, ausgeprägtes Strukturierungs- und Abstraktionsvermögen, eine fächerübergreifende Perspektive sowie gute Kommunikationsfähigkeit.

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Altersgruppen und unabhängig von der geschlechtlichen Identität, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Orientierung.

Unser Angebot

Die Stelle ist ab 01.09.2022 (vorbehaltlich der Förderzusage) am Studienort Kaiserslautern der Hochschule Kaiserslautern im Referat Forschung und Projektkoordination in Teilzeit (50%) befristet bis zum 31.08.2025 zu besetzen.

An unserer Hochschule für angewandte Wissenschaften und Gestaltung mit einem ausgeprägten Profil in der angewandten Forschung und Entwicklung sowie der akademischen Weiterbildung erwarten Sie ein innovatives Arbeitsumfeld und vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen der Personalentwicklung. Die Hochschule Kaiserslautern unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch eine Regelung für mobiles Arbeiten und eine flexible Arbeitszeitgestaltung.

Die Stellenbesetzung steht derzeit noch unter dem Vorbehalt der Förderzusage durch den Mittelgeber.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung ist nach Entgeltgruppe E13 TV-L vorgesehen, soweit die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Zusätzlich bieten wir Ihnen eine tarifvertraglich geregelte betriebliche Altersvorsorge.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbes. Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Arbeitszeit) entsprochen werden kann.

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes strebt die Hochschule Kaiserslautern eine weitere Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in der Wissenschaft, an.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen, die Sie uns bis 17.08.2022 über unser Online-Bewerbungsportal zukommen lassen können.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung