Projektmitarbeiter*in (m/w/div) fachdidaktische Kompetenzentwicklung

Erschließung, Konzeption und Durchführung didaktischer Arbeitspakete und digitaler Tools inkl. Beratung und Begleitung von Lehrenden unter fachdidaktischer Perspektive im Projekt Souverän lernen im Digitalen (SoliD) der Stiftung Innovation in der Hochschullehre

Kennziffer: HS 2021/31

Ihre Aufgaben

Das Projekt SoliD - Souverän lernen im Digitalen - an der Hochschule Kaiserslautern adressiert Studierende und Lehrende im gleichen Maß, um beide Protagonisten im Lernprozess zu stärken, als Team weiterzuentwickeln und erfolgreich zu machen. Ziel ist es, Studierende und Lehrende dazu zu befähigen, abhängig von den vorhandenen fachlichen und personalen Kompetenzen fundiert entscheiden zu können, wie die Chancen der Digitalisierung optimal zur Verbesserung von Lernangeboten und für den individuellen Lernweg genutzt werden können.

Zu den Aufgaben gehört u.a.:

  • Erschließen fachdidaktischer Ansätze und Entwickeln didaktischer Konzepte, die kompetenzorientierte Lehre und die Gestaltung individueller Lernprozesse ermöglichen
  • Konzipieren, Erstellen und Umsetzen individueller Lernwege (synchrone und asynchrone Lehr- und Lernsettings unter Nutzung analoger und multimedialer Bildungsmedien und digitaler Tools) zur Unterstützung studierendenzentrierten Lernens
  • Konzipieren und Durchführen fachdidaktischer Unterstützungsangebote für Lehrende, insbesondere zur Reflexion der Lehre und Förderung der Kompetenzorientierung
  • Organisieren und Moderieren von zielgruppenspezifischen Austausch-Formaten zur Förderung des Diskurses zu digital gestützter Lehre
  • Konzipieren und Durchführen von didaktischen Beratungs- und Betreuungsangeboten für Lehrende und Projektmitarbeitende
  • Entwickeln und Umsetzen eines Vergabeverfahrens für Lehrinnovationen sowie Begleiten und Beraten der Lehrenden beim Transfer der Lehrinnovationen in den Lehralltag
  • Projektbegleitende Aufgaben: Teilnahme an regelmäßigen Arbeitstreffen, Durchführen von Evaluationen und Monitoring, Dokumentation der Projektergebnisse und Transfer in die Hochschule, Aufbereitung und Veröffentlichung (Konferenzen, Open Access Publikationen)

Für Fragen zu den Inhalten der Stelle steht Ihnen Frau Constanze Schmitz (constanze.schmitz@hs-kl.de) gerne zur Verfügung.

Image
Image
Image
Image
Image

Ihr Profil

Qualifikationsanforderungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Universitätsdiplom, 1. Staatsexamen oder vergleichbar) in Higher Education, Hochschuldidaktik, Mediendidaktik, E-Learning/Instructional Design, Erwachsenenbildung, Pädagogik/Erziehungswissenschaften, Bildungswissenschaften, Naturwissenschaften, o.ä.
  • fachdidaktische Kenntnisse im Bereich der Naturwissenschaften
  • mehrjährige berufliche Erfahrungen (mindestens 2-3 Jahre) im Hochschul-/Bildungskontext (bevorzugt im Bereich Hochschuldidaktik) oder im Bereich beruflicher Weiterqualifizierung/Personalentwicklung
  • fachdidaktische Kompetenzen und Praxiskenntnisse im Konzipieren und Erstellen digital unterstützter Lehr- und Lernszenarien
  • Lehrerfahrung
  • Kenntnisse und Erfahrung im Projektmanagement


Was erwarten wir:

  • starkes Interesse an Lernprozessen und digital gestützter Lehre und Freude am Umgang mit Lehrenden und Studierenden
  • Kommunikationsstärke in Wort und Schrift, Teamfähigkeit, Offenheit und Interesse am wissenschaftlichen Austausch
  • Eigeninitiative, zielorientiertes und eigenverantwortliches Arbeiten, Selbstständigkeit und Begeisterungsfähigkeit
  • analytisches Denkvermögen, Abstraktionsfähigkeit und sorgfältiges Arbeiten
  • ein hohes Maß an Eigenmotivation, das Aufgabenfeld mit Kreativität und Ideenreichtum selbst zu entwickeln und aufzubauen
  • die Fähigkeit, interdisziplinär und systemisch zu denken
  • Bereitschaft zur Dienstreisetätigkeit zwischen den Standorten der Hochschule

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Altersgruppen und unabhängig von der geschlechtlichen Identität, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Orientierung.

Unser Angebot

Die Stelle ist ab sofort am Studienort Kaiserslautern der Hochschule Kaiserslautern in der Stabsstelle Qualität in Studium und Lehre in Vollzeit, projektbedingt befristet bis 31.07.2024, zu besetzen.

An unserer Hochschule für angewandte Wissenschaften und Gestaltung mit einem ausgeprägten Profil in der angewandten Forschung und Entwicklung sowie der akademischen Weiterbildung erwarten Sie ein innovatives Arbeitsumfeld und vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen der Personalentwicklung. Die Hochschule Kaiserslautern unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung ist nach Entgeltgruppe E13 TV-L vorgesehen, soweit die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Zusätzlich bieten wir Ihnen eine tarifvertraglich geregelte betriebliche Altersvorsorge.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbes. Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Arbeitszeit) entsprochen werden kann.

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes strebt die Hochschule Kaiserslautern eine weitere Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in der Wissenschaft, an.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen, die Sie uns bis 14.11.2021 über unser Online- Bewerbungsportal zukommen lassen können.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung